Besonderheiten

Nichtlineare FEM-Simulation zur Aktivierung von Tragreserven

Rheintower Ludwigshafen

Lage
Ludwigshafen

Bauherr
Rheintower Ludwigshafen GmbH

Baubeschreibung
Das Hochhaus aus dem Jahr 1976 besteht aus zwei Türmen mit ca. 70 m Höhe, die über das Erd- und Obergeschoss sowie zwei Untergeschosse verbunden sind. Die Türme sind als Stahlbeton- Schotten-Konstruktion ausgeführt. Die Stahlbetondecken der Normalgeschosse sind 16 cm stark. Die Aussteifung erfolgt durch die Schottenwände der beiden Türme. Zur Umnutzung des Bürogebäudes als Hotel und Wohngebäude in den Türmen und Einzelhandel sowie Fitness in den unteren Geschossen ist ein Umbau beabsichtigt.

Ausführungsart
Stahlbeton-Schottenbauweise

Bearbeitungs- und Ausführungszeitraum
2011/2013

KHP-Leistung
Gutachten wegen außergewöhnlich großer Verformungen sowie Oberflächenschäden.
Nachrechnen von Bereichen der Untergeschosse wegen erhöhter Lasten durch LKW-Anlieferungen sowie Umnutzung zum Einzelhandel und Fitness. Dabei kamen zur Aktivierung von Tragreserven nichtlineare Berechnungsverfahren zur Anwendung. Aufwändige Verstärkungsmaßnahmen konnten dadurch vermieden werden.